Anhängerführerschein

Anhänger fahren mit den Klassen B - B96 - BE, Anhängerausbildung für den Anhängerführerschein

Wer den Autoführerschein (Führerschein Klasse B) besitzt, darf in der Regel auch einen Anhänger ziehen ohne dafür einen besonderen Führerschein gemacht zu haben.
Lediglich muss der Fahrer darauf achten daß das Gespann (Fahrzeug und Anhänger) die zulässige Gesammtmasse von 3,5t nicht übersteigt, es sei den der Anhänger hat eine zulässige Gesammtmasse von nicht mehr als 750 kg.
Wer aber einen größeren Anhänger ziehen möchte muss seinen Führerschein auf die Führerscheinklasse BE oder auf die Schlüsselzahl B96 erweitern.

Wer einen Wohnwagen oder einen großen Anhänger ziehen möchte muss seinen Führerschein erweitern.

Mit der am häufigsten gewählte Führerschein, mit der Führerscheinklasse Klasse B für den PKW, darf auch ein Anhänger gezogen werden.

Für die Führerscheinklasse B gibt es zwei Alternativen, daher sollte man sich bei der Wahl Führerscheinklasse B96 oder Führerscheinklasse BE überlegen, welcher Anhängerführerschein nötig ist.

Anhänger Klasse B

Welcher Anhänger ist mit der Führerschein Klasse B erlaubt?

Wer den Autoführerschein (Führerschein Klasse B) besitzt, darf in der Regel auch einen Anhänger ziehen ohne dafür einen besonderen Führerschein gemacht zu haben.
Lediglich muss der Fahrer darauf achten daß das Gespann (Fahrzeug und Anhänger) die zulässige Gesammtmasse von 3,5t nicht übersteigt, es sei den der Anhänger hat eine zulässige Gesammtmasse von nicht mehr als 750 kg.
Wer aber einen größeren Anhänger ziehen möchte muss seinen Führerschein auf die Führerscheinklasse BE oder auf die Schlüsselzahl erweitern.

Voraussetzung:
Die zulässige zGm (zulässige Gesammtmasse) des Anhängers darf die Leermasse des Zugfahrzeugs (Das Kfz daß den Anhänger ziehen wird) nicht übersteigen.
Übersteigt die zGm des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs, dann darf dieses Gespann nur mit der Führerschein Klasse BE gefahren werden, die Führerschein Klasse B reicht dafür nicht aus.

Befristung:
Führerscheine, die ab Januar 2013 ausgestellt werden, haben nur noch eine befristete Gültigkeit von 15 Jahren. Nach Ablauf dieser Frist muss ein neuer Führerschein beantragt werden, aber keine neue Fahrprüfung absolvieren.

Wissenswertes

Diese Daten solltest du über dein Zugfahrzeug und Anhänger kennen

Zulässige Gesammtmasse:
Die zulässige Gesamtmasse (zGm) bezeichnet die Summe aus Leergewicht plus maximaler Zuladung eines Fahrzeuges.
Die zulässige Gesammtmasse ist im Fahrzeugschein (Kfz, Anh.-Zulassungsbescheinigung Teil I) unter Zeile F.1 nachzulesen.

Leermasse:
Das Leergewicht ist das Gewicht des betriebsfertigen Fahrzeugs mit zu 100 % gefüllten eingebauten Kraftstoffbehältern und zu 100 % gefüllten Systemen für andere Flüssigkeiten, einschließlich des Gewichts aller im Betrieb mitgeführten Ausrüstungsteile (z.B. Ersatzräder und -bereifung. Ersatzteile, Werkzeug, Wagenheber).
Die Leermasse ist im Fahrzeugschein (Kfz, Anh.-Zulassungsbescheinigung Teil I) unter Zeile 13 nachzulesen.

Anhängelast:
Die zulässige Anhängelast ist die maximal zulässige Last, die ein Kraftfahrzeug (PKW, LKW, Zugmaschine etc.) mittels eines (oder selten mehrerer) Anhänger hinter sich her ziehen darf.
Die Anhängelast ist im Fahrzeugschein (Kfz, Anh.-Zulassungsbescheinigung Teil I) unter Zeile 0.1 gebremst und Zeile 0.2 ungebremst nachzulesen.

Stützlast:
Stützlast ist die Kraft, die bei Anhängern ohne ausreichenden Achsabstand (z. B. Pkw-Anhänger mit nur einer Achse oder einem Achsabstand unter 1 Meter; Sattelauflieger, Zentralachsanhänger) auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeugs wirkt.
Die Stützlast steht an der Anhängerkupplung oder auch an der Heckklappe.

 

Länge, Breite, Höhe eines Anhängers:

Es gibt keine EU-weiten Regelungen für PKW-Anhänger.
In Deutschland und in den meisten europäischen Ländern gilt als Höchstwert...
Breite: 2,55m
Höhe: 4,00m
Anhänger Länge: 12,00m
Gespann Gesammtlänge: 18,00m

Jetzt Online Anmelden und Anfangen

Jetzt Online Anmelden